• Obst und Abnehmen: Kalorienarme Obstsorten

    Wer abnehmen möchte, greift bestimmt auch mal zu Obst. Denn Obst ist gesund, weil es reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Doch auch der Verzehr von Obst während einer Abnehmphase sollte im Rahmen gehalten werden. Denn einige Obstsorten sind so richtig kalorienreich. Möchte man abnehmen, sollte man besser nur auf kalorienarme Obstsorten zurückgreifen. Einige Obstsorten können in Maßen auch während einer Diät ohne Bedenken gegessen werden. Und auch leckere Smoothies lassen sich damit zubereiten.



    Obst und Gemüse eignen sich zum Abnehmen sehr gut. Allerdings kann Obst ganz schön auf die Hüften schlagen, wenn man zu viel und dann auch noch die falschen Obstsorten isst. Denn tatsächlich können einige Obstsorten richtige Diät-Killer sein. Sie können beim Abnehmen eine Bremse darstellen. Viele wissen das allerdings nicht. Denn man geht davon aus, das Obst sehr gesund, leicht und somit kalorienarm ist. Zwar ist Obst gesund, weil es sehr reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Trotzdem sind einige Obstsorten enorm kalorienreich und eignen sich nicht oder nur in geringen Maßen während einer Abnehmphase oder Diät. Der Fruchtzucker im Obst hat es oft ganz schön in sich. Außerdem sättigt Obst nicht. Die empfohlene Tagesmenge ist auf fünft Portionen festgelegt. Empfohlen werden also bis zu 700 Gramm Obst jeden Tag. Doch Obst wie zum Beispiel eine Banane hat hingegen anderen Obstsorten enorm viel Kalorien.


    Wer also auf seine Figur achten möchte, sollte zu kalorienarmen Obstsorten wie Acerola-Kirschen greifen. Auch Erdbeeren sind besonders im Sommer beliebt und kalorienarm. Himbeeren sind ebenfalls ideal geeignet, weil sie sehr süß und trotzdem kalorienarm sind. Auch Heidelbeeren und Johannisbeeren dürfen bedenkenlos gegessen werden. Sie sind sehr kalorienarm und tolle Vitaminbomben. Im Sommer muss man auch auf eine erfrischende Wassermelone nicht verzichten. Diese sind sehr bekanntlich sehr kalorienarm, weil sie fast vollständig aus Wasser bestehen. Frische Grapefruits sind ebenfalls ideal geeignet und enorm vitaminreich. Durch den Verzehr kommt auch die Verdauung ordentlich in Schwung. Eine weitere exotische und kalorienarme Frucht ist die Kaktusfeige. Und auch exotische Guaven sind erlaubt. Und auch Papayas sind ideal, weil sie die Verdauung ankurbeln. Aus diesen kalorienarmen Obstsorten kann übrigens auch tolle Smoothies zaubern.


    Bildquelle: Sandro-Almir Immanuel - pixelio.de

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Obst und Abnehmen: Kalorienarme Obstsorten

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (4)
    Soziale Netzwerke:
    « Lippenpeeling und Lippenmaske selber machenOrangenhaut behandeln: Grapefruit gegen Cellulite »
    Ähnliche Artikel zu

    Obst und Abnehmen: Kalorienarme Obstsorten

    Die passende Tee-Sorte zu jeder Tageszeit
    Kaffee oder Tee dürfen bei vielen Menschen zum Frühstück nicht fehlen. Koffein in den Morgenstunden ist für viele nicht wegzudenken. Doch... mehr
    Tipps: Bügeleisen richtig reinigen
    Ein Bügeleisen ist ein Gebrauchsgegenstand. Also ist es nicht unüblich, dass das Bügeleisen nach einiger Zeit etwas mitgenommen aussieht.... mehr
    Make-Up, Parfum und Co.: Flecken auf Kleidung entfernen
    Make Up Flecken auf Klamotten sind wirklich unschön. Puderflecken am Kragen der Bluse oder Lippenstift-Flecken am Ärmel, sind nun wirklich... mehr
    So trocknet Nagellack schneller
    Wer in der Eile, noch eben seinen Nagellack auffrischen möchte, wird feststellen, das der Nagellack viel Zeit braucht, um vollständig zu... mehr

    Obst und Abnehmen: Kalorienarme Obstsorten

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Unglaublich
      Unglaublich -
      Bei Bananen sei aber zu beachten, daß die je nach Reifegrad entsprechend viel oder weniger Fruchtzucker enthalten. Nur wenn sie gut reif sein, haben sie viel Fruchtzucker und im frühen Reifezustand nämlich nicht. Und da mag ich sie am liebsten. Die reifen Bananen mag ich nämlich überhaupt nicht. [emoji1]

      Beeren allgenein gelten als Vitaminbomben. Aber es gilt bei allem: die Dosis macht das Gift und eine Banane am Tag fällt garantiert nicht ins Gewicht bzw. auf die Hüften.
    1. Avatar von kirschi1
      kirschi1 -
      Wobei Bananen schon gut und lecker sind. Und wenn man paralellel dazu Sport treibt Power und Kraft geben und sättigen. Durch Magnesium auch gegen Krämpfe vorbeugen. Evtl. nur ne halb oder eine von den kleinen nehmen.
    1. Avatar von FBE-Fashion
      FBE-Fashion -
      Mein tägliches Frühstück besteht aus Haferflocken mit Himbeeren und Schokoladenstreusel. Eine heiße Tasse Kaffee darf dabei nicht fehlen. Haferflocken ist eine vollwertige Alternative zu Müsli. Wenn es um Beeren geht stehen Himbeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren auf meiner Favoritenliste ganz oben.
    1. Avatar von clarita
      clarita -
      Ich liebe Smoothies. Vor allem grüne Smoothies! Aber nehme gerne auch gefrorene Erdbeeren mit Bananen mit Leinsamen.