Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?

Diskutiere Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker? im Abnehmen und Diäten Forum im Bereich Abnehmen, Ernährung, Diät & Fitness; ...



Ergebnis 1 bis 9 von 9
 
  1. Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker? #1
    Erfahrener Benutzer

    Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?

    Hello kennt sich jemand hier aus mit der Ausbildung zum Mechatroniker? Ein Freund der Familie - jetzt 16 Jahre alt ist am Überlegen, diesen Beruf zu erlernen. Momentan geht er noch zur Schule, es macht ihm jedoch keinen allzu großen Spaß, er würde gerne so bald wie möglich einen Beruf ausüben und sich ausbilden lassen. Ich denke, da wird es auch mehrere Spaten geben, wäre interessant, was es da so für Möglichkeiten gibt. Hat man mit der Ausbildung auch gute Berufschancen? Wenn hier jemand Bescheid weiß, freue ich mich über Antworten. Danke schon mal!

  2. Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker? #2
    Moderator

    Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?

    Mechatroniker werden eigentlich immer gesucht. Die Frage ist nur, welche Richtung möchte er einschlagen. Finanziell gesehen, verdient man in der Industire mehr Geld als in kleineren Firmen. Ich arbeite in einem solchen Beruf, bin aber Industriemechaniker/ Produktionstechnik. Aus diesem Beruf, den es nicht mehr gibt, entstand der Mechatroniker. In der Produktionstechnik werden mechanische und elektronische Kenntnisse gefordert. Beim Kfz-Mechatroniker ebenfalls. Mit anderen Richtungen habe ich jetzt keine Erfahrungen.
    Was die Zukunft angeht: man kann auf dem Mechatroniker aufbauen, in dem man dann seinen Techniker oder Meister macht. Möglichkeiten gibt es schon, weiterzukommen. Vieles lioegt aber an einem selbst. Und was ich persönlich für sehr wichtig halte ist es generell, an Weiterbildungen zu arbeiten. Mitnehmen, was geht.

  3. Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker? #3
    Erfahrener Benutzer

    Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?

    Wenn es dem Interesse des jeweiligen Kindes entspricht dann go for it. Finde es immer toll wenn Kinder wissen was sie wollen. Besser als man setzt sich dann jahrelang auf die Uni um sich selbst zu finden
    Was ich ihm aber klar machen würde ist, nur weil man nicht mehr in der Schule sitzt, heißt es nicht, dass man nie wieder etwas lernen muss. Vielleicht verändert sich die Art etwas zu lernen oder wie man es vorgetragen bekommt (kein Frontalunterricht sondern praxisnäher) aber bei einer Lehre muss man auch in die Berufsschule gehen und bekommt natürlich die Ausbildung im Unternehmen. Auch da hat man noch Tests und Prüfungen zu absolvieren. Auch im späteren Berufsleben wird man sich weiterbilden müssen - dazu kann sicherlich Unglaublich mehr sagen.
    Es fällt einem aber sicherlich leichter etwas zu lernen für das man sich wirklich interessiert. Denke irgendwann will man einfach besser werden und sei es auch nur um im Job aufzusteigen (Geselle, Meister, Uni,...)
    Die Berufschancen in einem Technischen Beruf als Facharbeiter sehe ich jetzt für sehr gut an. So wie es aussieht, wird sich der Fachkräftemangel nicht schlagartig ändern, eher wird es noch schlimmer. Das ist halt jetzt der Fall weil zu viele nicht wussten was sie machen sollten und sich mal auf die Uni gesetzt haben. Die Erleuchtung ist einigen da sicher erst nach ihrem Studium der vergleichenden Literaturwissenschaften gekommen - da haben sie dann nämlich keinen gut bezahlet Job bekommen. Sicherlich auch dadurch befeuert, dass viele Eltern den Kindern eher zum Studieren geraten haben.

  4. Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker? #4
    Erfahrener Benutzer
    Threadstarter

    Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?

    Zitat Zitat von Unglaublich
    Mechatroniker werden eigentlich immer gesucht. Die Frage ist nur, welche Richtung möchte er einschlagen. Finanziell gesehen, verdient man in der Industire mehr Geld als in kleineren Firmen. Ich arbeite in einem solchen Beruf, bin aber Industriemechaniker/ Produktionstechnik. Aus diesem Beruf, den es nicht mehr gibt, entstand der Mechatroniker. In der Produktionstechnik werden mechanische und elektronische Kenntnisse gefordert. Beim Kfz-Mechatroniker ebenfalls. Mit anderen Richtungen habe ich jetzt keine Erfahrungen.
    Was die Zukunft angeht: man kann auf dem Mechatroniker aufbauen, in dem man dann seinen Techniker oder Meister macht. Möglichkeiten gibt es schon, weiterzukommen. Vieles lioegt aber an einem selbst. Und was ich persönlich für sehr wichtig halte ist es generell, an Weiterbildungen zu arbeiten. Mitnehmen, was geht.
    Ah, interessant! Weißt du, ob er sich schon vor dem Beginn der Ausbildung festlegen muss, in welche Spate er geht? Wäre sicherlich besser, wenn er vorab etwas Erfahrung sammeln könnte, bevor er diese Entscheidung trifft...

    Zitat Zitat von Zwysel
    Wenn es dem Interesse des jeweiligen Kindes entspricht dann go for it. Finde es immer toll wenn Kinder wissen was sie wollen. Besser als man setzt sich dann jahrelang auf die Uni um sich selbst zu finden
    Was ich ihm aber klar machen würde ist, nur weil man nicht mehr in der Schule sitzt, heißt es nicht, dass man nie wieder etwas lernen muss. Vielleicht verändert sich die Art etwas zu lernen oder wie man es vorgetragen bekommt (kein Frontalunterricht sondern praxisnäher) aber bei einer Lehre muss man auch in die Berufsschule gehen und bekommt natürlich die Ausbildung im Unternehmen. Auch da hat man noch Tests und Prüfungen zu absolvieren. Auch im späteren Berufsleben wird man sich weiterbilden müssen - dazu kann sicherlich Unglaublich mehr sagen.
    Es fällt einem aber sicherlich leichter etwas zu lernen für das man sich wirklich interessiert. Denke irgendwann will man einfach besser werden und sei es auch nur um im Job aufzusteigen (Geselle, Meister, Uni,...)
    Die Berufschancen in einem Technischen Beruf als Facharbeiter sehe ich jetzt für sehr gut an. So wie es aussieht, wird sich der Fachkräftemangel nicht schlagartig ändern, eher wird es noch schlimmer. Das ist halt jetzt der Fall weil zu viele nicht wussten was sie machen sollten und sich mal auf die Uni gesetzt haben. Die Erleuchtung ist einigen da sicher erst nach ihrem Studium der vergleichenden Literaturwissenschaften gekommen - da haben sie dann nämlich keinen gut bezahlet Job bekommen. Sicherlich auch dadurch befeuert, dass viele Eltern den Kindern eher zum Studieren geraten haben.
    ich meine, so 100% weiß er nicht, was er will, sondern eher, was er nicht will aber grundsätzliches Interesse an dem Beruf ist schon da, nur weiß er auch nicht genau, was das in Wirklichkeit dann heißt. Lernen tut er schon gerne, also er ist irrsinnig interessiert. Aber die Schule ist nicht so seins, obwohl er jetzt auch nicht schlecht ist oder so. Ich denke, da kommt es auch immer auf die Art und Weise an, wie man halt gern lernt. Manche lernen, indem sie was machen und arbeiten und manche lernen gern aus Büchern und belesen sich und mögen Theorie, was für andere trocken sein kann.
    Schon mal gut, dass die beruflichen Chancen gut sind.

  5. Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker? #5
    Moderator

    Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?

    Zitat Zitat von lotuseffekt
    Ah, interessant! Weißt du, ob er sich schon vor dem Beginn der Ausbildung festlegen muss, in welche Spate er geht? Wäre sicherlich besser, wenn er vorab etwas Erfahrung sammeln könnte, bevor er diese Entscheidung trifft...
    Das kann ich Dir nicht mit Bestimmtheit sagen, aber ich denke mal, da es verschiedene Richtungen gibt, sollte man vorher schon wisssen, ob man lieber ein Kfz-Mechatroniker oder eine andere Richtung wählen möchte. Könnte mir vorstellen, daß man in Berufsberatungszentren weiter geholfen bekommt.

  6. Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker? #6
    Erfahrener Benutzer

    Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?

    Zitat Zitat von lotuseffekt
    ich meine, so 100% weiß er nicht, was er will, sondern eher, was er nicht will aber grundsätzliches Interesse an dem Beruf ist schon da, nur weiß er auch nicht genau, was das in Wirklichkeit dann heißt. Lernen tut er schon gerne, also er ist irrsinnig interessiert. Aber die Schule ist nicht so seins, obwohl er jetzt auch nicht schlecht ist oder so. Ich denke, da kommt es auch immer auf die Art und Weise an, wie man halt gern lernt. Manche lernen, indem sie was machen und arbeiten und manche lernen gern aus Büchern und belesen sich und mögen Theorie, was für andere trocken sein kann.
    Schon mal gut, dass die beruflichen Chancen gut sind.
    Ja aber das ist ja auch schon was Dann grenzt man es halt so ein. Man kann ja auch durchaus zuerst alles ausschließen, dann wird der Kreis kleiner, was man sich dann genauer ansehen sollte.
    Dafür gibts dann aber Praktika oder Schnuppertage. Dann sieht man ab es ungefähr den eigenen Vorstellungen entspricht. Man kann sich ja auch schon viel vorab informieren. Auf Youtube werden heutzutage schon fast alle Jobs präsentiert. Gerade jetzt wo man viele Fachkräfte sucht, wollen so die Unternehmen Lehrlinge und Arbeiter finden.

    Kann sich aber auch ändern wenn er dann für etwas lernt, was ihm interessiert. Kann mir schon gut vorstellen wenn man da Stoff vorgesetzt bekommt, bei dem man schon weiß, brauche ich nie wieder in meinem Leben, dann wird man da nicht sonderlich motiviert sein. Kann sich aber auch ändern wenn man dann weiß, für was man lernt und eben hauptsächlich die Sachen, die einem interessieren und man weiß, man wird es in seinem Leben noch brauchen.

  7. Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker? #7
    Erfahrener Benutzer

    Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?

    Zitat Zitat von Unglaublich
    Das kann ich Dir nicht mit Bestimmtheit sagen, aber ich denke mal, da es verschiedene Richtungen gibt, sollte man vorher schon wisssen, ob man lieber ein Kfz-Mechatroniker oder eine andere Richtung wählen möchte. Könnte mir vorstellen, daß man in Berufsberatungszentren weiter geholfen bekommt.
    Ich glaube KFZ-Mechatroniker ist etwas anderes als Mechatroniker. In Österreich gibt es beispielsweise den KFZ-Mechatroniker gar nicht, also zumindest nicht so wie in Deutschland oder anderen Ländern. Da muss man eine andere Ausbildung machen.
    Beim Mechatroniker gibt es eine gemeinsame "Eingangsphase" und danach spezialisiert man sich. In welchem Lehrjahr das ist, kann ich nicht sagen. Aber man muss da nicht schon am ersten Tag alles festlegen in welche Richtung man gehen möchte.

  8. Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker? #8
    Erfahrener Benutzer
    Threadstarter

    Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?

    Zitat Zitat von Zwysel
    Ja aber das ist ja auch schon was Dann grenzt man es halt so ein. Man kann ja auch durchaus zuerst alles ausschließen, dann wird der Kreis kleiner, was man sich dann genauer ansehen sollte.
    Dafür gibts dann aber Praktika oder Schnuppertage. Dann sieht man ab es ungefähr den eigenen Vorstellungen entspricht. Man kann sich ja auch schon viel vorab informieren. Auf Youtube werden heutzutage schon fast alle Jobs präsentiert. Gerade jetzt wo man viele Fachkräfte sucht, wollen so die Unternehmen Lehrlinge und Arbeiter finden.

    Kann sich aber auch ändern wenn er dann für etwas lernt, was ihm interessiert. Kann mir schon gut vorstellen wenn man da Stoff vorgesetzt bekommt, bei dem man schon weiß, brauche ich nie wieder in meinem Leben, dann wird man da nicht sonderlich motiviert sein. Kann sich aber auch ändern wenn man dann weiß, für was man lernt und eben hauptsächlich die Sachen, die einem interessieren und man weiß, man wird es in seinem Leben noch brauchen.
    ja stimmt, die Richtung hat er ja schon irgendwie gewählt und man weiß halt wirklich erst, wie etwas tatsächlich ist, wenn man es erlebt. Vorab informieren ist der Plan, da hört sich nun jeder aus dem Umkreis ein Wenig um Schnuppertage sind auch eine gute Idee, ist schon notiert! Wir könnten sehen, ob er da wo hingehen könnte. Danke auch für den Tipp mit YouTube, da könnten wir auch mal schauen, was wir zu dem Beruf und der Ausbildung alles finden.

  9. Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker? #9
    Erfahrener Benutzer

    Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?

    Viele wissen in dem Alter ja noch nicht einmal eine Richtung. Was ich durchaus auch verstehen kann. Wie soll man denn etwas wählen, wenn man noch mit so vielen Themen gar nicht in Kontakt gekommen ist. Die Chance sich da für etwas zu entscheiden, was einem letztlich doch nicht zusagt, halte ich schon für sehr groß. Meist entscheidet man sich dann eben für einige "Klassiker", man macht was die Eltern machen oder rennt Freunden hinterher.
    Da sehe ich schon die Schulen aber auch die Eltern etwas in der Verantwortung. Einerseits sollte man da den Jugendlichen diverse Richtungen aufzeigen und wenn man dann was gefunden hat, was passen könnte, sollte man die Jugendlichen unterstützen damit man sich ausreichend informieren kann.
    Sicherlich muss man etwas auf die Zukunft auch achten aber was bringen mir tolle Zukunftsaussichten wenn ich mich letztlich nicht dafür interessiere.
    Meistens hat man ja nicht schon den konkreten Wunsch, daher hat man da ja auch Spielraum. Da kann man dann ja immer noch den besten Weg finden.
    Beispielsweise, will man jetzt in die Mechatroniker Richtung gehen, muss es ja nicht der KFZ-Mechatroniker sein. Da gibt es ja weit spannendere Bereiche und auch Bereiche, die wohl "besser", angesehener, besser bezahlt, zukunftssicherer, gefragter,... sind.

    Macht denn die Schule nichts zur Berufsfindung? Gibts da keine Infoveranstaltungen oder besucht man keine Betriebe?
    Wenn das jetzt keine Unterstufe im Gym ist, muss den Schulen ja klar sein, was auf die Schüler zukommt.


Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?

Ähnliche Themen zu Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zum Mechatroniker?


  1. Hybride Messen - wie sind eure Erfahrungen?: Hallo, da ich momentan in der Messeabteilung unseres Großbetriebes bis auf weiteres aushelfe, bin ich aktuell dabei, mich mit verschiedenen Arten von...



  2. Eure Erfahrungen mit der Ausbildung zur Mechatroniker:in??: Hey ihr Lieben, meine jüngste Schwester ist momentan auf der Suche nach einer Lehre und interessiert sich seitdem sie denken kann für alles was...



  3. Wo Urlaub machen in Griechenland? Eure Erfahrungen?: Hallo zusammen! :) Ich wollte einfach mal hier nach euren Tipps und Erfahrungen mit Griechenland als Urlaubsziel fragen. Wann die Reise...



  4. Wie sind eure Erfahrungen mit elektrischen Glättbürsten?: Wie sind eure Erfahrungen mit elektrischen Glättbürsten? Besser als ein Glätteisen oder nicht?



  5. Selbsthypnose - Wie sind eure Erfahrungen???: Sehr geehrte Lifestyle-Forum Community, ich lese in letzter Zeit sehr viel zum Thema Selbsthypnose und habe meine Zweifel. Hört sich alles...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite: