• Magen und Darm: Darmflora aufbauen

    Der Darm ist das größte Immunorgan des menschlichen Körpers. Bis zu 400 Quadratmeter groß ist die Oberfläche des Darms, in der sich über 500 unterschiedliche Mikrobenarten befinden. Doch schnell ist die Darmflora auch mal im Ungleichgewicht. Dann haben schädliche Pilze, Viren und Bakterien ein sehr leichtes Spiel. Die Folgen sind dann Durchfall oder auch ein schwaches Immunsystem. Mit einfachen Tipps kann man das Gleichgewicht seiner Darmflora wieder herstellen.



    Die Gesundheit des Darms ist sehr wichtig. Mit gesunden Ernährungstipps kann man seinen Darm gesund halten und auch die Darmflora aufbauen. Die Darmgesundheit und eine gesunde Darmflora sind sehr wichtig, da ein strapazierter und geschädigter Darm in der Regel eine Ursache von Krankheiten sein kann. Die Darmflora ist beispielsweise geschädigt nach einer Antibiotika-Behandlung. Denn dann gerät der Darm sehr stark aus dem Gleichgewicht und kann nicht mehr aufrecht funktionieren. Auch die Psyche kann eine große Rolle spielen, wenn der Darm nicht richtig funktioniert. Weitere Ursachen können auch Candida-Hefepilze, eine Immunschwäche, Morbus Crohn, Zöliakie oder einfach ein Reizdarm sein. In jedem Fall sollte man bei langanhaltenden Schmerzen einen Arzt um Rat bitten. Zunächst sollte man jedoch mit gesunden Ernährungstipps versuchen, den Darm ins Gleichgewicht zu bringen. Wenn der Magen und Darm geschwächt sind, macht sich das sehr schnell mit einem Vollgefühl, Blähungen, Durchfall, Verstopfungen, Müdigkeit, Schwächegefühl und einem allgemeinen Unwohlsein bemerkbar. Auch die Immunabwehr ist dann geschwächt, was bewirkt das man viel anfälliger für Krankheiten ist.


    Um die Darmflora wieder aufzubauen, eignen sich Brottrunke und frisches Sauerkraut. Diese beiden Lebensmittel gehören zu den stark basischen Lebensmitteln. Denn eine basische Ernährung kann sehr viel bewirken. Sie ist reich an Ballaststoffen und Probiotika, trotzdem arm an Zucker und tierischen Proteinen. Auch Radieschen, Keimlinge, Zitronen, Kartoffel, Frische Säfte und Limetten sind stark basisch. Auch der Einsatz von Probiotika ist sehr hilfreich. Probiotika sind lebende Mikroorganismen. Sie können das Gleichgewicht der Darmflora wieder herstellen. Um die allgemeine Immunabwehr zu stärken, sollte man medizinische Hefe einsetzen. Sie kann die Abwehrkräfte stimulieren und für die optimale Regeneration der Darmflora sorgen. Auch bekannte Milchsäurebakterien, bringen große Erfolge. Mittlerweile gibt es schon viele probiotische Lebensmittel im Supermarkt erhältlich. Durch eine ballaststoffreiche Ernährung, erhält man seine gesunde Darmflora. Es empfiehlt sich viel Obst und Gemüse zu essen. Kartoffeln, Weißkohl, Äpfel und Bananen sind sehr gut. In einigen Fällen muss auch eine ärztliche Behandlung durchgeführt werden. In der Regel bringt eine geeignete Ernährung jedoch schon sehr gute Erfolge.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Magen und Darm: Darmflora aufbauen

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (1)
    Soziale Netzwerke:
    « Sonnenbrille: Worauf achten beim Sonnenbrillen-Kauf?Hausmittel für extrem trockene und juckende Hautstellen »
    Ähnliche Artikel zu

    Magen und Darm: Darmflora aufbauen

    Die passende Tee-Sorte zu jeder Tageszeit
    Kaffee oder Tee dürfen bei vielen Menschen zum Frühstück nicht fehlen. Koffein in den Morgenstunden ist für viele nicht wegzudenken. Doch... mehr
    Tipps: Bügeleisen richtig reinigen
    Ein Bügeleisen ist ein Gebrauchsgegenstand. Also ist es nicht unüblich, dass das Bügeleisen nach einiger Zeit etwas mitgenommen aussieht.... mehr
    Make-Up, Parfum und Co.: Flecken auf Kleidung entfernen
    Make Up Flecken auf Klamotten sind wirklich unschön. Puderflecken am Kragen der Bluse oder Lippenstift-Flecken am Ärmel, sind nun wirklich... mehr
    So trocknet Nagellack schneller
    Wer in der Eile, noch eben seinen Nagellack auffrischen möchte, wird feststellen, das der Nagellack viel Zeit braucht, um vollständig zu... mehr

    Magen und Darm: Darmflora aufbauen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Daylan92
      Daylan92 -
      Hi. Ich habe auch einen emppfindlichen Darm. Bei Aufregung ist es sehr extrem. Ich kann dagegen nichts tun. Man sagt ja auch dass der Darm und Magen die zweite Seele ist.