• Omega-3-Fettsäuren: Helfen Fischölkapseln wirklich?

    Fischölkapseln sind sehr gefragt und viele Menschen haben gute Erfahrungen damit gemacht. Denn sie können einen sehr vielseitigen Gesundheitsschutz bieten und dienen unter anderem auch wenn man an Körpergewicht verlieren möchte. Auch sollen Fischölkapseln, sogar vor Herzkrankheiten schützen. Doch die Frage ob die Fischölkapseln wirklich helfen, ist immer wieder umstritten. Doch wie viel Omega-3-Fettsäuren decken den Tagesbedarf? Schützen diese Nahrungsergänzungsmittel tatsächlich vor Herzkrankheiten? Mythos oder Wahrheit?



    Fischöl soll nicht nur das Risiko von einem Herzinfarkt reduzieren sondern auch vor Krebs schützen und die Intelligenz positiv beeinflussen. Fischölkapseln bieten einen sehr vielseitigen Gesundheitsschutz. Fischölkapseln sind lediglich Nahrungsergänzungsmittel und somit in Drogeriemärkten, sowie auch in Apotheken erhältlich. Jeder Mensch benötigt die darin enthaltenen Omega-3-Fettsäuren. Besonders viele Lebensmittel enthalten mittlerweile diese so wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Auch Fischölkapseln sind absolut gefragt und somit von vielen Herstellern zu bekommen. Viele Menschen sind so begeistert von deren Wirkung und ebenfalls sehr überzeugt, dass sie sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche als sehr essentiell gelten, da diese der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann. Doch laut Forschern, können Fischölkapseln ein Herzinfarktrisiko nicht besonders reduzieren. Der Verzehr von Fischölkapseln soll zwar die Fließeigenschaft des Blutes verbessern und auch den Zellaufbau positiv unterstützen, jedoch nicht vor Herzproblemen schützen.


    Laut Forschern ist der Effekt von den Fischölkapseln zu gering, um solche Risiken zu reduzieren. Doch die Kapseln sollen sich auch auf die Entwicklung des zentralen Nervensystems auswirken, weshalb besonders schwangere Frauen genügend Omega-3-Fettsäuren zu sich nehmen sollten, damit das ungeborene Baby ausreichend damit versorgt werden kann. Omega-3-Fettsäuren stecken besonders in fettem Seefisch, wie beispielsweise in Makrele, Lachs und auch in Hering. Doch auch in Rapsöl, Sonnenblumenöl, Sojaöl, Gemüsearten wie Brokkoli, Feldsalat und Spinat sind sie reichlich zu finden. Doch fraglich ist, ob man zusätzlich noch Fischölkapseln nehmen sollte. Ernährungsexperten sind der Meinung, wer sich tatsächlich ausgewogen ernährt, sich nicht zusätzlich mit Fischölkapseln versorgen muss. Denn Fischölkapseln sind lediglich Nahrungsergänzungsmittel, welche wie auch andere Nahrungsergänzungsmittel nicht als Ersatz für eine ausgewogene Ernährung dienen können. Man sollte eines der aufgeführten Fischsorten mindestens einmal in der Woche zu sich nehmen, um die Mengen an den gesunden Fettsäuren zu erreichen. Auch ein Esslöffel Rapsöl am Tag reichen aus, um die empfohlene Tagesmenge von Omega-3-Fettsäuren zu erreichen. Sogar einige Ärzte therapieren mit einer hohen Dosis von Fischölkapseln, wenn beispielsweise die Blutfettwerte zu hoch sind. Das sollte aber niemals ohne ärztliche Aufsicht durchgeführt werden. Auch sollte man wissen, dass es bisher keine wissenschaftlich erwiesene Wirkung gibt, dass die Fischölkapseln tatsächlich bei Herzerkrankungen helfen oder andere Beschwerden positiv beeinflussen.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Omega-3-Fettsäuren: Helfen Fischölkapseln wirklich?

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (6)
    Soziale Netzwerke:
    « Hilfe bei eingewachsenen HaarenTipps: Schmerzfrei laufen auf High Heels »
    Ähnliche Artikel zu

    Omega-3-Fettsäuren: Helfen Fischölkapseln wirklich?

    Die passende Tee-Sorte zu jeder Tageszeit
    Kaffee oder Tee dürfen bei vielen Menschen zum Frühstück nicht fehlen. Koffein in den Morgenstunden ist für viele nicht wegzudenken. Doch... mehr
    Tipps: Bügeleisen richtig reinigen
    Ein Bügeleisen ist ein Gebrauchsgegenstand. Also ist es nicht unüblich, dass das Bügeleisen nach einiger Zeit etwas mitgenommen aussieht.... mehr
    Make-Up, Parfum und Co.: Flecken auf Kleidung entfernen
    Make Up Flecken auf Klamotten sind wirklich unschön. Puderflecken am Kragen der Bluse oder Lippenstift-Flecken am Ärmel, sind nun wirklich... mehr
    So trocknet Nagellack schneller
    Wer in der Eile, noch eben seinen Nagellack auffrischen möchte, wird feststellen, das der Nagellack viel Zeit braucht, um vollständig zu... mehr

    Omega-3-Fettsäuren: Helfen Fischölkapseln wirklich?

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von BernieBerlin
      BernieBerlin -
      Fischölkapseln sind noch relativ unbekannt in Deutschland, in anderen Ländern wie zum Beispiel in Polen sind diese Kapseln sehr erfolgreich. Ich habe mich bedingt durch meine Schichtarbeit oft sehr schlapp gefühlt, hatte Probleme mit dem Stoffwechsel und auch mein Kreislauf war sehr instabil. Ich habe mich dann beraten lassen und habe eine Zeit lang BioCardine®Omega-3 eingenommen mit dem Ergebnis dass ich mich schon nach kurzer Zeit fitter und ausgeglichener gefühlt habe. Da es ja nicht allzu viele Infos über dieses Produkt gibt hier ein Link zu einer Webseite welche BioCardine®Omega-3 sehr gut beschreibt: Marinex Germany: Wissenswertes über BioCardine®Omega-3
    1. Avatar von uhlala
      uhlala -
      Ich bevorzuge Hanfsamen, Walnüsse, Leinsamen und Rapsöl. Warum sollte ich mir Kapseln kaufen, wenn ich die wichtigsten Nährstoffe gleich als Nahrungsmittel mit aufnehmen kann?
    1. Avatar von Harald
      Harald -
      Zitat Zitat von BernieBerlin Beitrag anzeigen
      Fischölkapseln sind noch relativ unbekannt in Deutschland, in anderen Ländern wie zum Beispiel in Polen sind diese Kapseln sehr erfolgreich. Ich habe mich bedingt durch meine Schichtarbeit oft sehr schlapp gefühlt, hatte Probleme mit dem Stoffwechsel und auch mein Kreislauf war sehr instabil. Ich habe mich dann beraten lassen und habe eine Zeit lang BioCardine®Omega-3 eingenommen mit dem Ergebnis dass ich mich schon nach kurzer Zeit fitter und ausgeglichener gefühlt habe. Da es ja nicht allzu viele Infos über dieses Produkt gibt hier ein Link zu einer Webseite welche BioCardine®Omega-3 sehr gut beschreibt: Marinex Germany: Wissenswertes über BioCardine®Omega-3
      Das stimmt, Fischölkapseln sind bei uns wirklich noch relativ unbekannt. Ich selbst nehme sie zwar schon seit Jahren, weil ich auch Probleme mit dem Stoffwechsel hatte, als mich aber meine Bekannten darauf angesprochen haben, da hatten die noch nie davon gehört. Bei mir haben die Kapseln bis jetzt auch sehr gut geholfen. Ich fühle mich, seit ich die Dinger nehme, auch um einiges fitter und vitaler. Leider gibt es aber die Dinger bei mir in der Umgebung nirgends zu kaufen, weshalb ich sie immer über vitaminexpress.org bestelle.
    1. Avatar von Unglaublich
      Unglaublich -
      So unbekannt sind sie nicht. Nennen sich Krillölkapseln und sind schon weit verbreitet zu erwerben.

      https://www.vitaminexpress.org/de/krilloel
    1. Avatar von andromeda
      andromeda -
      Die sollen gut sein
    1. Avatar von ich-bins
      ich-bins -
      @uhlala: Chia-Samen solltest du mal ausprobieren...die sind der Hammer! Zum Beispiel: Chia Samen enthalten 10 Mal mehr Omega-3 als Lachs, 9 Mal mehr Antioxidantien als Orangen, 4 Mal mehr Eisen als Spinat, 5 Mal mehr Calcium als Vollmilch, 15 Mal mehr Magnesium als Brokkoli und 4 Mal mehr Ballaststoffe als Leinsaat....usw. Seitdem ich auf die Samen gekommen bin kaufe ich sie mir immer und mische sie zum Yoghurt, Muesli und sogar zum Salat!