• Haarepflege: UV-Schutz für die Haare im Sommer

    Besonders im Sommer leiden die Haare noch mehr als im Winter, da sie den UV-Strahlen ausgesetzt sind. Wer da keine anständige UV-Haarpflege verwendet, wird schnell bemerken, dass die Farbe stumpf wirkt und die Haare nach einiger Zeit sehr trocken und spröde sind. Denn nicht nur die Haut benötigt passende Sonnenschutz-Pflege, sondern auch die Haare. Daher gilt bei der Haarpflege im Sommer einiges zu beachten.



    Besonders im Sommer werden unsere Haare durch die Sonne sehr beansprucht. Denn nicht nur die Sonnenstrahlen, sondern auch Sand und salz- oder chlorhaltiges Wasser können erhebliche Schäden anrichten. Diese Faktoren kann man in der Sommerzeit natürlich nicht komplett vermeiden. Dennoch sollte man im Sommer auf besondere Pflege achten. Zum einen sollte man die direkte Hitze vermeiden. Denn schon das Föhnen auf zu heißer Stufe, schadet den Haaren enorm. Daher sollte man die Haare im Sommer komplett in der Luft trocknen lassen. Auch wer einen Pool hat oder den Urlaub am Meer verbringt, sollte unbedingt seine Haare schützen. Chlor-und Salzwasser sind Gift für die Haare. Wer kurze Haare hat, sollte diese mit chlorfreien Wasser abspülen, bevor er zum Beispiel ins Schwimmbad geht. Denn nasse Haare können in der Regel nicht so viel Chlorwasser aufnehmen, als trockene Haare. Wer lange Haare hat, sollte sich diese zu einem praktischen Pferdeschwanz binden oder mit einer Haarspange hochstecken. Doch auf keinen Fall sollten Haargummis mit Metallschließen verwenden werden, da diese die Haare aufrauen und starke Haarschäden hinterlassen. So kann das Haar in Kombination mit Hitze sogar abbrechen oder ausfallen.


    Auch beim Waschen der Haare, sollte man einiges anders machen, wie vielleicht gewöhnt. Auf Shampoo sollte man lieber ganz verzichten oder wer ohne Shampoo nicht auskommen möchte, auf sehr milde Shampoos zurückgreifen. Wenn die Haare strapaziert sind, sollten sie allerdings mit speziellen Haarkuren oder Conditioner, welche viel Feuchtigkeit spenden, gepflegt werden. Auch After-Sun Produkte, sind da sehr zu empfehlen, da sie sehr viel Feuchtigkeit spenden und das von der Sonne ausgetrocknete Haar, wieder gesund aussehen lassen. Auch bevor man in die Sonne geht, sollte man sein Haar mit einem UV-Schutz Spray versorgen oder bestenfalls einen Sonnenhut aufsetzen. Oftmals wird nur an den UV-Schutz der Haut gedacht und die Haare werden vergessen. Wer dann noch coloriertes Haar hat, sollte besonders bei Sonneneinstrahlung aufpassen. Die Sonne ist sehr aggressiv und bleicht die Haare nach der Zeit sehr stark aus. Daher sind UV-Sprays schon von Vorteil, da sie die Farbpigmente schützen. Blondinen sollten besonders bei chlorhaltigen Wasser aufpassen, da blondierte Haare nicht mit Chlorwasser harmonieren. Die Folge ist ein Grün-oder Graustich in aufgehellten Haaren. Daher empfiehlt es sich die Haare ganz aus dem Wasser zu lassen. Wer es mal vergessen hat und nun einem Grünstich in blondierten Haar hat, kann diesen mit einer aufgelösten Aspirin-Tablette wieder entfernen.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Haarepflege: UV-Schutz für die Haare im Sommer

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (2)
    Soziale Netzwerke:
    « Fisch, Fleisch und Gemüse: Tipps für die Grill-SaisonFieser Juckreiz: Erste Hilfe beim Mückenstich »
    Ähnliche Artikel zu

    Haarepflege: UV-Schutz für die Haare im Sommer

    Die passende Tee-Sorte zu jeder Tageszeit
    Kaffee oder Tee dürfen bei vielen Menschen zum Frühstück nicht fehlen. Koffein in den Morgenstunden ist für viele nicht wegzudenken. Doch... mehr
    Tipps: Bügeleisen richtig reinigen
    Ein Bügeleisen ist ein Gebrauchsgegenstand. Also ist es nicht unüblich, dass das Bügeleisen nach einiger Zeit etwas mitgenommen aussieht.... mehr
    Make-Up, Parfum und Co.: Flecken auf Kleidung entfernen
    Make Up Flecken auf Klamotten sind wirklich unschön. Puderflecken am Kragen der Bluse oder Lippenstift-Flecken am Ärmel, sind nun wirklich... mehr
    So trocknet Nagellack schneller
    Wer in der Eile, noch eben seinen Nagellack auffrischen möchte, wird feststellen, das der Nagellack viel Zeit braucht, um vollständig zu... mehr

    Haarepflege: UV-Schutz für die Haare im Sommer

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von peterchen
      peterchen -
      Mhm, weder ich noch meine Freundin haben sich um den UV-Schutz bzgl. unserer Haare gekümmert. Ist das nun soooo wichtig?
    1. Avatar von Anna
      Anna -
      Hab ich bisher noch nie benutzt, könnte mir aber vorstellen, dass das durchaus Sinn macht. Irgendjemand muss auch noch die Sonnencreme für den Scheitel erfinden, da bekomm ich nämlich besonders gerne einen Sonnenbrand.