• Piercing entzündet: Was tun?

    Wenn ein Piercing entzündet ist, kann das ziemlich schmerzhaft sein. Auch können schlimme Entzündungen am Piercing sehr gefährlich sein. Entzündungszeichen sollten daher unbedingt wahrgenommen werden, da ein entzündetest Piercing definitiv nicht normal ist. Die Ursachen können vielseitig sein. Die passende Behandlung bei einem eiternden und entzünden Piercing ist sehr wichtig.



    Sehr viele Menschen tragen Piercings. Es gibt viele verschiedene Körperstellen, an denen man ein Piercing stechen lassen kann. Doch hat man das Piercing, kann es sich auch mal entzünden. Entzündungen am Piercing können sehr schmerzhaft sein und sind niemals normal. Manchmal muss das Piercing auch entfernt werden. Daher sollte man bei ersten Anzeichen einer Entzündungen, umgehend etwas dagegen tun. Typische Entzündungszeichen bei einem Piercing sind starke Rötungen im Bereich vom Piercingloch. Außerdem wird an dieser Stelle die Haut wärmer als das andere Gewebe. Schmerzen kommen auf, wenn man das Piercing berührt. Auch noch kommt es oftmals zu Schwellungen im Bereich vom Piercing und ein begleitendes und starkes Pochen. Manchmal kann sich das Piercing nicht mehr bewegen, da es durch die Schwellungen sehr steif sitzt und sich das Gewebe herum stark verhärtet hat. Bei diesen Anzeichen ist es sehr sinnvoll, zu einem Piercingstudio oder Arzt zu gehen und um Rat zu fragen. Denn kleine Entzündungen können schlagartig ausarten und böse Folgen haben. Eine Entzündung kann sich verschleppen und somit auch lebensgefährlich werden.


    Wenn ein Piercing frisch gestochen ist, kann es in der Anfangszeit geschwollen oder auch gerötet sein. Allerdings ist eine Entzündung nicht normal und sollte abgeklärt werden. Piercings muss man sehr gründlich pflegen. Selbst kann man Entzündungen behandeln, indem man die Wunde steril hält. Hände haben nichts am Piercing zu suchen, auch wenn das Herumspielen am Piercing noch so viel Spaß macht. Mit Desinfektionsmittel und einem Ohrstäbchen, sollte man die Stelle täglich reinigen. Auch sollte man das Piercing dabei täglich einmal drehen, da es sonst festwachsen kann. Arnikasalbe kann abschwellend wirken und kann auf die Stelle gegeben werden. Auch Kamillentee hilft bei Entzündungen. Wenn bereits Eiter durch das Loch fließt, ist das ein klares Zeichen für eine sehr fortgeschrittene Entzündung. Eiter bildet sich nämlich nur, wenn der Körper kämpft, um Krankheitserreger abzutöten. Bestenfalls sucht man in diesem Fall einen Arzt auf. In solchen Fällen, muss sogar ein Antibiotikum verschrieben werden. Übrigens sollte man nur während der Anfangszeit eine Kompressen zum Schutz tragen. Später sollte man das Piercing nicht mehr abdecken, damit Luft dran kommen kann, da es so wesentlich besser und schneller abheilen kann.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Piercing entzündet: Was tun?

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (1)
    Soziale Netzwerke:
    « Thigh Gap – Tipps für straffe und dünne OberschenkelSommer- Rezepte: Smoothies wirklich gesund ? »
    Ähnliche Artikel zu

    Piercing entzündet: Was tun?

    Die passende Tee-Sorte zu jeder Tageszeit
    Kaffee oder Tee dürfen bei vielen Menschen zum Frühstück nicht fehlen. Koffein in den Morgenstunden ist für viele nicht wegzudenken. Doch... mehr
    Tipps: Bügeleisen richtig reinigen
    Ein Bügeleisen ist ein Gebrauchsgegenstand. Also ist es nicht unüblich, dass das Bügeleisen nach einiger Zeit etwas mitgenommen aussieht.... mehr
    Make-Up, Parfum und Co.: Flecken auf Kleidung entfernen
    Make Up Flecken auf Klamotten sind wirklich unschön. Puderflecken am Kragen der Bluse oder Lippenstift-Flecken am Ärmel, sind nun wirklich... mehr
    So trocknet Nagellack schneller
    Wer in der Eile, noch eben seinen Nagellack auffrischen möchte, wird feststellen, das der Nagellack viel Zeit braucht, um vollständig zu... mehr

    Piercing entzündet: Was tun?

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von sneufeld
      sneufeld -
      Mein Piercer hat mir empfohlen lauwarmes und Salz hinzugeben und dann mit einem Wattestäbchen auf die Entzündung zu tupfen. Hat bei meinem Helix sehr geholfen!