• Effektive Tipps gegen Spliss

    Mit Spliss und grausen Haar haben so Einige zu kämpfen. Spliss entsteht, wenn sich empfindliche und trockene Haare in der Mitte in zwei Teile spalten. Wer Spliss hat, geht meistens direkt zum Friseur, um sich einen Spliss-Schnitt zu unterziehen. Nicht immer ist das unbedingt notwendig. Denn nicht alle betroffenen Haare, die vom Spliss befallen sind, werden auch mit der Schere erwischt. Mit einfachen, aber sehr effektiven Tipps, kann man den Spliss besiegen.



    Es gibt keine Mittel für eine Vorbeugung gegen Spliss. Allerdings ist es schon mal gut wenn man die Haare nicht jeden Tag zu wäscht und überpflegt. Den Haarshampoo, Haarspray, die Hitze vom Föhn oder auch das tägliche Glätten mit dem Glätteisen, führen zu Spliss. Gegen Spliss wirken hochwertige Repairshampoos, die man statt seinem bisherigen Shampoo bestenfalls regelmäßig verwenden sollte. Aber auch bei dieser Pflegeserie sind günstige Produkte ebenfalls gut. Man muss ausprobieren, welche Mittel am besten anschlagen. Denn jedes Haar ist anders. Auch selbstgemachte Masken helfen gegen Spliss, wozu man einfach nur Hausmittel benötigt. Denn gegen Spliss wirkt auch Olivenöl mit einem rohen Ei und Honig, gemischt als cremige Masse. Schon bei einer Einwirkzeit von 30 Minuten, wirkt diese Masse extrem pflegend.


    Sogar Cremes die Vitamin E enthalten sind gut für die Haare. Gerade splissbefallene Haare kann man mit Vitamin E Cremes gut behandeln. Die Creme wird einfach in die Spitzen einmassiert und nach 30 Minuten ausgewaschen. Spezielle Haarkuren die Kokosöl oder Mandelöl enthalten, sind ebenfalls sehr hilfreich bei Spliss. Sollte wirklich gar nichts helfen, empfiehlt es sich die Spitzen schneiden zulassen und danach eine komplett neue Haarpflegeserie zu kaufen. Denn bei täglichem Gebraucht sollten die angewandten Produkte viel Feuchtigkeit enthalten. Und wer sich täglich die Haare glättet, sollte vorher unbedingt ein hochwertiges Hitzeschutz-Mittel auftragen. Auch Haare föhnen ist ebenfalls sehr schädlich. Hitze macht die Haare trocken und kaputt. Daher sollte man die Haare eigentlich nicht jeden Tag waschen. Ein Spliss-Schnitt sollte die letzte Wahl sein. Bei Spliss gilt es zu Pflegen, statt direkt zu schneiden.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Effektive Tipps gegen Spliss

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (6)
    Soziale Netzwerke:
    « Hilfe und Tipps bei MüdigkeitRezept und Anleitung für Sugaring »
    Ähnliche Artikel zu

    Effektive Tipps gegen Spliss

    Die passende Tee-Sorte zu jeder Tageszeit
    Kaffee oder Tee dürfen bei vielen Menschen zum Frühstück nicht fehlen. Koffein in den Morgenstunden ist für viele nicht wegzudenken. Doch... mehr
    Tipps: Bügeleisen richtig reinigen
    Ein Bügeleisen ist ein Gebrauchsgegenstand. Also ist es nicht unüblich, dass das Bügeleisen nach einiger Zeit etwas mitgenommen aussieht.... mehr
    Make-Up, Parfum und Co.: Flecken auf Kleidung entfernen
    Make Up Flecken auf Klamotten sind wirklich unschön. Puderflecken am Kragen der Bluse oder Lippenstift-Flecken am Ärmel, sind nun wirklich... mehr
    So trocknet Nagellack schneller
    Wer in der Eile, noch eben seinen Nagellack auffrischen möchte, wird feststellen, das der Nagellack viel Zeit braucht, um vollständig zu... mehr

    Effektive Tipps gegen Spliss

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Aysee23
      Aysee23 -
      Hi Leute =)Ja das mit der Creme für Spitzen stimmt. Ich nehme statt Spitzenfluid eine Creme in die Haarspitzen. Seitdem ich auch nicht mehr glätte sind auch Haare besser geworden!
    1. Avatar von mietzmietz
      mietzmietz -
      Also ich komme mit Haarölen super klar, dadurch werden die Haare nämlich sehr gut kämmbar und auch Spliss habe ich keinen mehr. Mache immer wenige Tropfen (mein Favorit das Haaröl von Hair Doctor) in Haar nach der Wäsche.
    1. Avatar von karin84
      karin84 -
      Da hilft auf jeden Fall noch regelmäßig schneiden und die Spitzen immer einer Pflege behandeln. Wenn du die Haare auch nichts so oft offen trägst können sich die Haare auch nicht so an der Kleidung aufreiben. Wenn deine Lieblingsfrisur allerdings offen ist ist das natürlich ein schlechter Tipp
    1. Avatar von Peggy
      Peggy -
      Haaröl habe ich noch nicht ausprobiert, steht aber ganz weit oben auf meiner Ausprobierliste. Ich benutze jede Woche eine Intensivkur, das hilft auch!
    1. Avatar von bini2002
      bini2002 -
      Die Kuren und Spülungen von Dove sind toll, die haben dafür gesorgt, dass ich kaum Spliss habe.
    1. Avatar von kreuzberg_girl
      kreuzberg_girl -
      Ich habe sehr lange Haar (knap bis über den Po) und kämpfe kaum mit Spliss. ich glaube das liegt daran, das ich meine Haare fast nie föhne oder glätte. außerdem verwende ich bei jedem waschen haarkur und versuche in letzter zeit mir die haar nur noch alle 3 tage zu waschen, wenn es geht. mein friseur meinte das beugt spliss auch vor.