• Kalk im Wasser: Trinken aus dem Wasserhahn ungesund?

    Viele Menschen trinken statt Mineralwasser, einfach das Wasser aus der Leitung. Denn das Tragen von Mineralwasserflaschen oder Wasserkästen kann lästig sein. Zudem kostet Mineralwasser natürlich auch mehr Geld. Leitungswasser ist hingegen wesentlich günstiger. Allerdings ist das Wasser oft kalkhaltig. Fraglich ist, ob Leitungswasser dann noch gesund ist.



    Statt Mineralwasser aus Flaschen, wird nicht selten das Wasser aus der Leitung bevorzugt. Denn Leitungswasser ist natürlich wesentlich günstiger und praktischer. Denn man muss keine schweren Kästen oder Flaschen schleppen. Allerdings kann das Leitungswasser oft sehr kalkhaltig sein. Man nennt es dann auch „hartes Wasser“. Fraglich ist, ob dieses Wasser zum Trinken noch geeignet ist. Kalk ist als eher schädlich bekannt. Vor allem bei Waschmaschinen oder Wasserkochern, kann Kalk sehr viel Schaden anrichten. Im Trinkwasser hingegen soll Kalk keine gesundheitlichen Probleme verursachen. Denn in Kalk sind auch wichtige Mineralstoffe enthalten, die der Körper unbedingt benötigt. Dazu zählen zum Beispiel auch Kalzium und Magnesium. Daher gilt Kalk für den Körper keinesfalls als gesundheitsschädlich. Allerdings sollte man wissen, dass das „harte Wasser“ trotzdem nicht den Bedarf an Mineralstoffen decken kann. Vielen Menschen schmeckt das kalkhaltige Wasser allerdings überhaupt nicht. Denn kalkhaltiges Wasser kann einen sehr eigenartigen Geschmack haben. Der Geschmack von einem kalkhaltigen Leitungswasser, zu einem Mineralwasser ist stark zu unterscheiden. Man hat allerdings die Möglichkeit, das Wasser vor dem Trinken zu filtern. Ein weiches Wasser hat nämlich einen besseren Geschmack.


    Zudem wird das Aroma bei Kaffee oder anderen Heißgetränken, mit der Zubereitung von weichem Wasser besser entfaltet. Wenn man das Wasser vorher Filtern möchte, sollte man sich ein Wasserfilter zulegen. Diese Geräte können den Kalkgehalt im Trinkwasser deutlich reduzieren und zudem auch Keime filtern. Bei diesen Geräten gibt jedoch große Unterschiede. Denn einige Filter machen das Wasser sogar schlechter als vorher. Man darf zudem nicht vergessen, dass das Leitungswasser in der Regel eine sehr gute Qualität hat. Denn Leitungswasser gilt als streng kontrolliertes Lebensmittel in Deutschland. Es wird mehrmals überprüft, sodass spezielle Filter in manchem Fällen nicht unbedingt notwendig sind. Es hat viele Vorteile, wenn man Leitungswasser trinkt. Geschmacklich kann es natürlich nicht mit Mineralwasser mithalten. Aber bekanntlich hat jeder Mensch einen anderen Geschmack. Kalk im Wasser, ist jedenfalls nicht bedenklich.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Kalk im Wasser: Trinken aus dem Wasserhahn ungesund?

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (13)
    Soziale Netzwerke:
    « Schlafstörungen: Schlafphasenwecker sinnvoll?Medikamente: Wie lange ist ein Rezept haltbar? »
    Ähnliche Artikel zu

    Kalk im Wasser: Trinken aus dem Wasserhahn ungesund?

    Die passende Tee-Sorte zu jeder Tageszeit
    Kaffee oder Tee dürfen bei vielen Menschen zum Frühstück nicht fehlen. Koffein in den Morgenstunden ist für viele nicht wegzudenken. Doch... mehr
    Tipps: Bügeleisen richtig reinigen
    Ein Bügeleisen ist ein Gebrauchsgegenstand. Also ist es nicht unüblich, dass das Bügeleisen nach einiger Zeit etwas mitgenommen aussieht.... mehr
    Make-Up, Parfum und Co.: Flecken auf Kleidung entfernen
    Make Up Flecken auf Klamotten sind wirklich unschön. Puderflecken am Kragen der Bluse oder Lippenstift-Flecken am Ärmel, sind nun wirklich... mehr
    So trocknet Nagellack schneller
    Wer in der Eile, noch eben seinen Nagellack auffrischen möchte, wird feststellen, das der Nagellack viel Zeit braucht, um vollständig zu... mehr

    Kalk im Wasser: Trinken aus dem Wasserhahn ungesund?

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von achatz
      achatz -
      Grüß Gott,

      ich weiß nicht genau, ob das so ungesund ist, aber ich trinke ohnehin nie reines Wasser nur aus der Leitung.

      Wir haben nämlich bei asklepios seeds Samen für eine Teepflanze besorgt und mittlerweile ist der Strauch auch ordentlich am blühen.

      Daraus machen wir immer ganz leckeren schwarzen Tee.
    1. Avatar von franka-p
      franka-p -
      Also ich trinke immer aus dem Wasserhahn und habe nie nachteilige Wirkungen bemerkt...
    1. Avatar von HipPeet82
      HipPeet82 -
      Ich trinke auch sehr oft Wasser aus der Leitung und habe bis jetzt noch keine Auswirkungen gespürt. Kann mir nicht vorstellen, dass es so sehr gesundheitsgefährdend ist. Vielleicht sollte man es bei Babys vermeiden, aber bei Erwachsenen ist das sicher kein Problem!
    1. Avatar von Unglaublich
      Unglaublich -
      Das Leitungswasser ist das meist geprüfteste Wasser überhaupt und auch das Beste. Nur in manchen Regionen ist sehr viel Kalk enthalten, der den Geschmack verdirbt. So ist es bei uns.
    1. Avatar von HealthyLifeStyle
      HealthyLifeStyle -
      Kann mich den anderen nur anschließen. Ich trinke auch hauptsächlich aus der Leitung und ich habe nicht das Gefühl, dass es mich irgendwie beeinträchtigt. Ich wohne in Berlin.
    1. Avatar von Janina1987
      Janina1987 -
      Es kommt ganz auf die Region, in der du wohnst an.
      In Norddeutschland (Weser Ems) kann man das Leitungswasser super trinken.
      In Hannover ist es schon kalthaltig.
      Ich verwende einen Brita-Filter zur Sicherheit.
    1. Avatar von AllForMe
      AllForMe -
      Ich trinke auch viel Wasser aus dem Hahn und wir benutzen auch einen guten Wasserfilter, damit das Trinkwasser keimfrei und enthärtet ist.
    1. Avatar von lotuseffekt
      lotuseffekt -
      Ich trinke eigentlich nur das Wasser aus der Leitung, außer Sprudelwasser. Das kaufe ich im Supermarkt, aber ständig stilles Wasser zu kaufen wäre mir viel zu mühsam und zu teuer... Ich wohne in Wien und unsere Leitungswasserqualität ist überdurchschnittlich gut, wir haben sehr weiches Wasser, also mit einem geringeren Kalkanteil. Ich weiß aber nicht, ob sich der Kalk im Wasser wirklich auf die Gesundheit auswirkt...
    1. Avatar von Thom
      Thom -
      Ist doch Quatsch. Also ich trinke weiterhin das Wasser aus der Leitung. Hier in Österreich ist die Wasserqualität echt einwandfrei und ich sehe nicht ein, warum ich Wasser dann kaufen sollte.
    1. Avatar von ich-bins
      ich-bins -
      Zitat Zitat von Janina1987 Beitrag anzeigen
      Es kommt ganz auf die Region, in der du wohnst an.
      In Norddeutschland (Weser Ems) kann man das Leitungswasser super trinken.
      In Hannover ist es schon kalthaltig.
      Ich verwende einen Brita-Filter zur Sicherheit.
      Genauso ist es....ist regionalabhängig. Die Kontrollen beim Trinkwasser sind sehr strenk (in Österreich/Deutschland etc) und da kann man ohne bedenken aus der Leitung trinken. Aber der Kalkgehalt kann eben von Region zu Region schwanken und den Geschmack bzw. auch Geruch verändern. Ich wohne in Wien und hier ist das Leitungswasser sehr gut...das kommt direkt aus den naheliegenden Bergen. Da spart man sich auch viel Geld und was auch sehr wichtig ist, viel Müll.
    1. Avatar von AllForMe
      AllForMe -
      Ich habe einen Wasserfilter von Julius Wassertechnik.
      Wasser aus dem Hahn hat viele Schadstoffe und Kalk und mittels eines Filters wird
      das dann entfernt.

      VG
    1. Avatar von Nele81
      Nele81 -
      Trinkwasser soll an sich, je nach Region, nicht schädlich sein. Es wird sehr stark aufbereitet - deswegen kann man es wohl trinken und krank zu werden - jedoch fehlen viele Mineralien, die durch die Aufbereitung entfernt werden.
      Es ist deshalb besser ein Wasser zu kaufen das einen guten Mineralstoffgehalt hat. Ein gutes Wasser z.B. ist auch Vilsa (gibt es beim REWE), da es, wie kaum noch ein Mineralwasser, für Babynahrung geeignet ist!
    1. Avatar von Pami
      Pami -
      In unserer WG haben wir eine Wasserenthärtungsanlage. Beim Einbau hat man uns gesagt, dass Kalk aber auch andere Mineralien aus dem Wasser gefiltert werden. Wenn man nur dieses gefilterte Wasser trinkt, soll man hin und wieder mal eine Brausetablette nehmen. In Mineralwasser ist das ja alles enthalten, ich kann mir also kaum vorstellen, dass das normale, ungefilterte Wasser schädlich ist: Kalk ist ja nichts anderes als Calcium und das ist a auch gut für die Konchen und so.

      LG Pami