• Tipps für ein wohltuendes Entspannungsbad

    Gelegentlich kann ein Entspannungsbad richtig gut tun. Wenn man viel Stress hat oder sich ausgelaugt fühlt, ist ein wohltuendes Entspannungsbad sehr hilfreich. Damit man ein gelungenes Entspannungsbad genießen kann, sollte man vorab alles vorbereiten. Wer sein Bad zur absoluten Wohlfühloase verwandeln möchte, sollte einfache Tipps beachten.



    Es gibt einige Möglichkeiten, wie man effektiv entspannen kann. Möchte man vom stressigen Alltag etwas runter kommen, kann man ein wohltuendes Entspannungsbad am Abend nehmen. Wer innerlich aufgewühlt ist und sich ausgelaugt fühlt, kann durch ein entspannendes Bad wieder Kraft tanken. Doch damit das Entspannungsbad auch wirklich zur Erholung wird, sollte man einige Tipps beachten. Denn das Bad sollte vorab zu einer gemütlichen Wohlfühloase dekoriert werden. Der Raum sollte ein sehr warmes Licht haben, sodass Gemütlichkeit aufkommt. Mithilfe von Salzkristalllampen und Kerzen ist das allerdings kein Problem. Duftkerzen und Rächerstäbchen sorgen ebenfalls für eine gemütliche Atmosphäre und einen schönen erholsamen Duft. Zudem sollte man sich seinen Lieblingstee zubereiten oder auch ein Glas Rotwein neben die Wanne stellen. Schöne Entspannungsmusik sorgt zudem für Erholung pur. Ein flauschiges Handtuch, sowie ein Bademantel sollten ebenfalls schon griffbereit liegen, wenn man aus der Wanne kommt.


    Die Raumtemperatur sollte zwischen 25 und 30 Grad betragen. Wenn man das Schaumbad vorbereitet, sollte dabei auch einiges beachten. Wenn man das Entspannungsbad herrichtet, sollte man nämlich auf eine ideale Wassertemperatur achten. Das Wasser sollte eine Temperatur von 36 Grad haben. Zudem sollte man den richtigen Badezusatz auswählen. Ätherische Öle sind hierfür ideal. Jedes ätherisches Öl kann eine andere Wirkung entfalten. Wer erkältet ist, kann auch ein Kräuterbad nehmen. Wer innerlich aufgewühlt ist, kann ein Entspannungsbad mit Lavendel nehmen. Es gibt viele verschiedene ätherische Öle, die sich als Zusatz für ein Entspannungsbad eignen. Denn ätherisches Öl belebt Körper, Geist und Seele. Während man in der Wanne liegt, kann man sich zudem eine Gesichtsmaske oder Haarkur auftragen. So wird der Erholungseffekt nochmals gesteigert. Man sollte ein Erholungsbad immer abends vor dem Schlaf durchführen. Denn ein Bad kann sehr müde machen. Nach dem Bad sollte man sich eine halbe Stunde ausruhen und dazu bestenfalls ein gutes Buch bei Kerzenschein lesen genießen. Anschließend merkt man deutlich, wie erholt und gut man schlafen kann.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Tipps für ein wohltuendes Entspannungsbad

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Hausmittel: Bier für eine schöne und kräftige HaarprachtAbnehmen und Wohlfühlen mit Detox-Tee »
    Ähnliche Artikel zu

    Tipps für ein wohltuendes Entspannungsbad

    Die passende Tee-Sorte zu jeder Tageszeit
    Kaffee oder Tee dürfen bei vielen Menschen zum Frühstück nicht fehlen. Koffein in den Morgenstunden ist für viele nicht wegzudenken. Doch... mehr
    Tipps: Bügeleisen richtig reinigen
    Ein Bügeleisen ist ein Gebrauchsgegenstand. Also ist es nicht unüblich, dass das Bügeleisen nach einiger Zeit etwas mitgenommen aussieht.... mehr
    Make-Up, Parfum und Co.: Flecken auf Kleidung entfernen
    Make Up Flecken auf Klamotten sind wirklich unschön. Puderflecken am Kragen der Bluse oder Lippenstift-Flecken am Ärmel, sind nun wirklich... mehr
    So trocknet Nagellack schneller
    Wer in der Eile, noch eben seinen Nagellack auffrischen möchte, wird feststellen, das der Nagellack viel Zeit braucht, um vollständig zu... mehr

    Tipps für ein wohltuendes Entspannungsbad

    – deine Meinung ?