• Für wen sind CC-Creams geeignet?

    Foundations, BB Creams und andere Bezeichnung aus der Kosmetikindustrie kennen viele Frauen. Allerdings gibt es mittlerweile auch CC Creams. Viele Frauen kennen diese Bezeichnung aus der Kosmetikindustrie allerdings noch nicht. CC Creams sollen die Haut verbessern und den Hautton sichtlich verschönern. Die Verwendung von CC Creams soll langfristig eine Hautverbesserung bewirken und sogar Falten minimieren.



    Die Kosmetikindustrie entwickeln ständig neue Produkte. Ob Foundations oder BB Cremes, sollen uns alle Produkte verschönern. Mittlerweile gibt es eine weitere Entwicklung namens CC Creams. Diese Produkte sollen langfristig die Haut verbessern und sogar Falten minimieren. Mit CC Creams kann der Hautton außerdem vereinheitlicht werden. Zudem enthalten viele CC Creams einen ausreichenden Lichtschutzfaktor, was zur Vorbeugung der Hautalterung dient. Die CC Cream verschmelzt mit dem natürlichen Hautton, sodass ein sehr natürlicher Look ensteht. Wertvolle Inhaltsstoffe in den Cremes, sorgen außerdem für eine optimale Durchfeuchtung der Haut. Auch Anti-Aging-Wirkstoffe sind in den Creams enthalten. Die all-in-one-Cream sorgt somit für straffere Haut und kann Hautunregelmäßigkeiten einfach kaschieren. Verwendet man regelmäßige CC Cream, so bemerkt man die Verbesserung deutlich. Trotzdem dient die CC Cream als Make Up und deckt zuverlässig Unreinheiten ab. In Foundations oder Make Ups sind oft Puder enthalten. CC Creams arbeiten nur mit Farbpigmenten und Bleichcreme, die sich mit dem eigenen natürlichen Hautton vereinheitlichen und Pigmentstörungen verbessern und aufhellen. Zudem enthalten CC Creams einen höheren Lichtschutzfaktor, sodass Pigmentflecken nicht enstehen können.


    CC Creams sind für unproblematische Hauttypen gedacht. Hautrötungen und fahle Haut können mit CC Creams ausgebessert werden. Ein enthaltener Grünanteil in den CC Creams kann beispielsweise Rötungen im Gesicht kaschieren. Der Teint wirkt dabei aber immer natürlich und gleichmäßig, als hätte man kein Make Up aufgelegt. Die Verwendung von Primer und Concealer sind dann häufig gar nicht mehr notwendig. Man kann unter die CC Creams übrigens trotzdem seine gewohnte Tagespflege auftragen. Das empfiehlt sich besonders wenn man sehr trockene Haut hat. Besonders in Asien sind diese Cremes sehr beleibt. Langfristig lohnt es sich diese Produkte zu verwenden, da man gezielt Falten, Pigmentflecken und Unreinheiten vorbeugt.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Für wen sind CC-Creams geeignet?

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (2)
    Soziale Netzwerke:
    « Sushi-Diät: Wie gesund ist Sushi wirklich?Gesichtsmaske mit ätherischen Öl selbst machen »
    Ähnliche Artikel zu

    Für wen sind CC-Creams geeignet?

    Die passende Tee-Sorte zu jeder Tageszeit
    Kaffee oder Tee dürfen bei vielen Menschen zum Frühstück nicht fehlen. Koffein in den Morgenstunden ist für viele nicht wegzudenken. Doch... mehr
    Tipps: Bügeleisen richtig reinigen
    Ein Bügeleisen ist ein Gebrauchsgegenstand. Also ist es nicht unüblich, dass das Bügeleisen nach einiger Zeit etwas mitgenommen aussieht.... mehr
    Make-Up, Parfum und Co.: Flecken auf Kleidung entfernen
    Make Up Flecken auf Klamotten sind wirklich unschön. Puderflecken am Kragen der Bluse oder Lippenstift-Flecken am Ärmel, sind nun wirklich... mehr
    So trocknet Nagellack schneller
    Wer in der Eile, noch eben seinen Nagellack auffrischen möchte, wird feststellen, das der Nagellack viel Zeit braucht, um vollständig zu... mehr

    Für wen sind CC-Creams geeignet?

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von pettee
      pettee -
      Sehr interessanter Bericht.
    1. Avatar von HighHeel28
      HighHeel28 -
      Finde ich auch! Muss aber zugeben, dass ich etwas verwirrt bin, was es alles für Cremes gibt ... CC BB und so weiter und ob man diese Vielfalt wirklich braucht ...