• Meersalz gegen Unreinheiten: Gesichtsmaske selber machen

    Pickel und Unreinheiten können den Teint ungepflegt wirken lassen. Die Gesichtshaut ist jedoch nur selten vollkommen makellos. Wer häufig mit Unreinheiten zu kämpfen hat, kann daher auf wirksame Meersalz-Pfleprodukte zurückgreifen. Die Haut kann von der Wirkung sehr profitieren. Als Peeling, Gesichtswasser oder Maske eignet sich Meersalz hervorragend. Aus diesem Grund ist es auch in vielen Hautpflegeprodukten im Handel enthalten. Man kann sich mit Meersalz aus der Apotheke jedoch auch selbst eine Maske oder Gesichtwasser herstellen.


    Pickel und lästige Unreinheiten sind nicht immer leicht zu bekämpfen. Die Haut ist manchmal stark von Mitessern befallen. In diesem Fall können Meersalz-Pflegeprodukte sehr hilfreich sein. Meersalz wirkt hautreinigend. Es kann Schlacken und Giftstoffe aus der Haut abtransportieren und regt zugleich die Durchblutung an. Meersalz enthält zum Beispiel Natrium, Magnesium und Kalzium. Durch Meersalz kann der Mineralstoffgehalt der Haut wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Auch alte Hautzellen werden sanft abgetragen und der Haut-Stoffwechsel wird angekurbelt. Durch Meersalz-Pflegeprodukte verbessert sich bei regelmäßiger Anwendung sichtbar das Hautbild. Unreinheiten können zuverlässig bekämpft werden und die Haut wird reiner. Meersalz kann als Gesichtswasser oder auch Gesichtsmaske sehr hilfreich sein. Wer sich eine Gesichtsmaske oder ein erfrischendes Gesichtswasser selber herstellen möchte, kann Meersalz in der Apotheke oder einigen Drogeriemärkten kaufen.


    Rezept für ein erfrischendes Meersalz-Reinigungswasser:


    Dazu löst man einfach nur 2 Teelöffel Meersalz in 150 ml lauwarmes Wasser auf. Mit Hilfe eines Wattepad kann man nun gründlich das Gesicht reinigen. Da Meersalz allerdings auch die Haut austrocknen kann, sollte man anschließend eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme auftragen.


    Rezept für eine Meersalz Gesichtsmaske:


    Dazu gibt man in eine kleine Schüssel einfach nur 2 Esslöffel Meersalz und etwas Milch, sodass eine breiige Konsistenz entsteht. Dazu kann man dann noch einen Teelöffel Honig geben. Die Maske wird dann auf die gereinigte Gesichtshaut aufgetragen und sollte mindestens 10 Minuten einwirken. Anschließend sollte man das Gesicht gründlich mit lauwarmen Wasser reinigen und danach eine Feuchtigkeitscreme auftragen.


    Bildquelle: www.foto-fine-art.de - pixelio.de

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Meersalz gegen Unreinheiten: Gesichtsmaske selber machen

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (1)
    Soziale Netzwerke:
    « Khadi-Öl für gesundes Haar und kräftiges HaarwachstumVolbad mit Badezusatz: Totes Meersalz für schöne Haut »
    Ähnliche Artikel zu

    Meersalz gegen Unreinheiten: Gesichtsmaske selber machen

    Die passende Tee-Sorte zu jeder Tageszeit
    Kaffee oder Tee dürfen bei vielen Menschen zum Frühstück nicht fehlen. Koffein in den Morgenstunden ist für viele nicht wegzudenken. Doch... mehr
    Tipps: Bügeleisen richtig reinigen
    Ein Bügeleisen ist ein Gebrauchsgegenstand. Also ist es nicht unüblich, dass das Bügeleisen nach einiger Zeit etwas mitgenommen aussieht.... mehr
    Make-Up, Parfum und Co.: Flecken auf Kleidung entfernen
    Make Up Flecken auf Klamotten sind wirklich unschön. Puderflecken am Kragen der Bluse oder Lippenstift-Flecken am Ärmel, sind nun wirklich... mehr
    So trocknet Nagellack schneller
    Wer in der Eile, noch eben seinen Nagellack auffrischen möchte, wird feststellen, das der Nagellack viel Zeit braucht, um vollständig zu... mehr

    Meersalz gegen Unreinheiten: Gesichtsmaske selber machen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Raupe
      Raupe -
      Ich hab das auch mal ausprobiert, allerdings war ich da noch jünger und das hatte sich mit den Pickelproblemen alles noch nicht so wirklich eingependelt. Mittlerweile ist es komplett Zyklus-abhängig, also nur 1x pro Monat ca. für ein paar Tage. Aber ich probier es mal aus!