Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen?

Diskutiere Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen? im Sonstiges & andere Themen Forum im Bereich Lifestyle - das ganze Leben; ...



Ergebnis 1 bis 7 von 7
 
  1. Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen? #1
    Erfahrener Benutzer

    Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen?

    Hi zusammen, mein Bruder und seine Frau haben das Grundstück neben meinen Eltern gekauft, das stand zufällig zum Verkauf durch unseren Nachbarn, also haben die beiden diese Gelegenheit gleich genutzt. Also das Grundstück besitzen sie eh schon seit mittlerweile zwei Jahren, aber sie haben beide Jobs in der Stadt und noch nicht die Zeit zu bauen oder aufs Land zu ziehen. Nun sieht es aber anders aus, weil nun Nachwuchs unterwegs ist. Das Haus, das sich am Grundstück befunden hatte, haben sie bereits abgerissen, das war sehr alt und von der Substanz her richtig schlecht. Nun wollen sie ein neues Haus bauen, sie geben sich aber Zeit, also sie wollen sich nicht stressen. Bei der Frage nach dem Heizsystem sind sie sich einig, dass sie gerne energiesparend heizen wollen und haben deshalb die Idee einer Wärmepumpe. Da ist halt auch noch die Frage, nach dem passenden Modell, da gibt es ja einiges auf dem Markt... Das Haus wird insgesamt um die 150m2 haben, zusätzlich dazu noch einen Keller mit ungefähr 60m2, der ebenfalls beheizt werden soll. Was würde sich da denn anbieten für ein Modell? Sie haben ja vor, in diesem Haus alt zu werden, also Energieeffizient müsste die Heizmöglichkeit schon sein, also preislich sind sie da relativ offen, wenn es sich dann dafür auszahlt. Also schreibt gerne über Erfahrungen und Tipps! Danke schon mal!

  2. Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen? #2
    Erfahrener Benutzer

    Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen?

    In der Nähe von engagierten Großeltern zu leben, wenn man Kinder hat, ist wirklich eine große Entlastung. Sich beim Bauen nicht stressen zu lassen, klingt nach einem guten Plan. Leider halte ich das für nicht besonders realistisch. Bauen ist immer Stress. Und wenn man sich mal bei Bauherren umhört, gibt es momentan bei Ziegeln und so weiter nicht zu wenige Lieferschwierigkeiten. Ich würde also dazu raten zeitlich großzügig zu planen und notwendige Entscheidungen nicht locker flockig in die Zukunft verschieben.

    Ist der Plan des Hauses denn schon genehmigt? Und wollen sie viele Entscheidungen selbst treffen oder lassen sie viel vom Bauunternehmen oder dem Fertighaushersteller machen? Etliche Anbieter haben, soweit ich das mitbekommen habe, auch moderne Wärmepumpen zum Beispiel von Vaillant als Standard in ihrem Angebot. Wobei man natürlich immer auch individualisierte Lösungen wählen kann.

  3. Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen? #3
    Erfahrener Benutzer
    Threadstarter

    Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen?

    Ja, das haben sie sich auch gedacht, dass es eine entlastung sein wird. Okay, also würdest du sagen, sie kommen dem druck nicht wirklich aus? ja, in der vorstellung ist das natürlich immer ganz easy und später kommt es dann doch anders. alles klar, die lieferschwierigkeiten waren mir nicht bekannt, ich weiß nicht, ob die beiden darüber bescheid wissen. ich werde es ausrichten
    von genehmigungen weiß ich nichts, ich schätze mal, dass das passen dürfte und sie lassen sich ein fertighaus bauen. ja, sie hätten auch eine heizmöglichkeit dabei, aber sie wollen sich möglichkeiten offen halten und die etwaige pumpe anpassen lassen, denn sie hätten zum beispiel einen großen garten, der eventuell für eine photovoltaikanlage gemacht wäre.

  4. Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen? #4
    Erfahrener Benutzer

    Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen?

    Ich denke nicht, dass Bauen ganz ohne Druck und Stress möglich ist. Außer, man ist so wohlhabend, dass man überhaupt nicht aufs Geld schauen muss. Aber wer ist das schon? Es gibt sicher Mittel und Wege, wie man mit einer guten Planung möglichst gut durch die Bauzeit kommen kann, aber anstrengend wird es trotzdem. Ich habe von vielen mit Eigenheim gehört, dass sie so froh sind, dass sie nicht mehr zur Miete wohnen. Und dass sie sich das alles, wenn sie gewusst hätten was auf sie zukommt, dennoch nicht angetan hätten.

    ja, sie hätten auch eine heizmöglichkeit dabei, aber sie wollen sich möglichkeiten offen halten und die etwaige pumpe anpassen lassen
    Das macht Sinn. Man muss bei neuen Wärmepumpen ja nicht nur die Kosten für die Anschaffung im Auge haben, sondern auch die laufenden Kosten. Und die können je nach Gegend und Modell durchaus variieren. Ich habe irgendwo mal aufgeschnappt, dass Wärmepumpen mit Flächenkollektor im Erdreich im Garten bei Neubauten teils gar nicht teuer sind, als die etwas weniger energieeffizienten Luft-Wasser-Wärmepumpen, weil ja eh viel gegraben und aufgeschüttet wird und das dann öfter in einem Zug erledigt werden kann. Wegen Photopholtaik muss man schauen. Ich kenne fast nur Anlagen auf Dächern, teils aber auch auf Fassaden oder dem Gartenzaun. Da muss man sich informieren, was individuell am besten ist.

  5. Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen? #5
    Erfahrener Benutzer
    Threadstarter

    Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen?

    ok wohlhabend sind die beiden nicht, also da baut sich dann womöglich schon ein druck auf. puh, deine schilderungen klingen irgendwie ganz schön einschüchternd. aber ja, ich kann mir das gar nicht vorstellen, wie es ist, selbst zu bauen.
    ja bezüglich der wärmepumpe ist ihnen wichtig, dass die laufenden kosten möglichst gering gehalten werden, ist eh klar. also da sind sie schon auch bereit, zuerst was zu investieren, wenn sich das dann irgendwann auszahlt. na das ist auch mal gut zu wissen, dass sich die flächenkollektoren gut mit einem neubau verbinden könnten, werde das so weiterleiten. sie müssten sich dann wohl anschauen, wo sie die dann im endeffekt anbringen lassen. sie müssen sich dahingehend sowieso unbedingt beraten lassen, muss eh mal fragen, ob sie nun schon kontakt zu einer herstellerfirma aufgenommen haben.

  6. Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen? #6
    Erfahrener Benutzer

    Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen?

    Ein Haus zu bauen ist, glaube ich, auch einfach eines der größten Projekte, die man sich so im Laufe eines normalen Lebens vornimmt. Aber hey, auch wenn es anstrengend ist, haben das schon viele andere Menschen auch hinbekommen und es wird sicher schon irgendwie werden. Und auch wenn es sich phasenweise mal etwas zu mühsam anfühlt, so ist doch klar, dass das Bauvorhaben irgendwann abgeschlossen ist und das Haus steht.

    ja bezüglich der wärmepumpe ist ihnen wichtig, dass die laufenden kosten möglichst gering gehalten werden, ist eh klar. also da sind sie schon auch bereit, zuerst was zu investieren, wenn sich das dann irgendwann auszahlt. na das ist auch mal gut zu wissen, dass sich die flächenkollektoren gut mit einem neubau verbinden könnten, werde das so weiterleiten.
    Das, was ich schreibe, beruht auf dem, was ich halt dazu gehört oder mir angelesen habe. Direkt vom Fach bin ich aber nicht. Heißt: Nehmt bitte meine Worte als Anregung, um bei Leuten vom Fach einen oder mehrere Beratungstermine zu vereinbaren und konkret nachzufragen. Bei individuellen Lösungen geht es ja auch nicht nur darum eine Heizung aus dem Katalog auszusuchen, sondern auch darum was beim jeweiligen Grundstück und Haus möglich und sinnvoll ist. Wie tief die Temperaturen im Winter sinken, wie heiß es im Sommer wird, ob auch eine Kühlung des Hauses gewünscht wird und so weiter.

  7. Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen? #7
    Erfahrener Benutzer
    Threadstarter

    Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen?

    ja, das ist wahr! privat wird man kaum jemals ein so aufwändiges und kostspieliges projekt haben als ein haus. meine freunde merken gerade selber, wie viel arbeit das alles ist und es kommen noch anstrengende zeiten auf sie zu... es ist nun so, dass sie sich direkt an vaillant gewendet haben und dort einen beratungstermin wahrnehmen werden, das dürfte ihnen zusagen. selbst eine solche entscheidung zu treffen ist ja wirklich nicht so leicht, in solchen fällen kann man schon eine professionelle meinung entgegen nehmen. und ja, da wird bestimmt eine individuelle lösung gefunden werden.


Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen?

Ähnliche Themen zu Welche Wärmepumpe für ein neues Haus - Erfahrungen?


  1. Haus Bauen schon mit 23?: Hallo Forengemeinde, ich bin 23 Jahre, mein Freund 24. Wir kennen uns jetzt schon seit 7 Jahren und sind seit 5 zusammen. Wir sind nun am...



  2. Wie viel kostet eine neue Wärmepumpe? Hat wer Erfahrungen?: Wir haben ein Ferienhaus und würden dort gerne die Heizung renovieren. Zurzeit ist dort eine Elektroheizung drinnen und die ist erstens sehr teuer...



  3. Haus mit Alarmanlage sichern: Hallöchen! In unserer Wohngegend wird seit Monaten immer wieder eingebrochen und aus diesem Grund würden wir in unserem Haus gern eine Alarmanlage...



  4. Haus per Smartphone steuern: Hallo Leute, frohes Neues euch allen!!! Vor einigen Tagen bin ich auf etwas ganz cooles gestoßen und wollte jetzt nach Erfahrungen fragen....



  5. Rundreise durch China - Welche Erfahrungen habt ihr gemacht???: Liebes Lifestyle-Forum, meine Freundin und ich würden gerne mal eine Rundreise durch China machen. War jemand von euch schon mal in China und hat...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite: