Gute Ernährung für Hunde?

Diskutiere Gute Ernährung für Hunde? im Ernährung, Rezepte, Nahrungsergänzungsmittel Forum im Bereich Fitnessbereich; Ich kaufe mir auch in 6 Wochen meinen ersten Hund und habe mich vorher gründlich auf über das richtige Futter informiert. Ich möchte nämlich gern ...



Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
 
  1. Gute Ernährung für Hunde? #11
    Neuer Benutzer

    Gute Ernährung für Hunde?

    Ich kaufe mir auch in 6 Wochen meinen ersten Hund und habe mich vorher gründlich auf über das richtige Futter informiert. Ich möchte nämlich gern richtig gut vorbereitet sein, bevor unser Liebling sein neues Zuhause bezieht.

  2. Gute Ernährung für Hunde? #12
    Neuer Benutzer

    Gute Ernährung für Hunde?

    Also meiner Meinung nach ist Barfen die artgerechteste Ernährung für den Hund, nur sollte dabei dann aber auch sehr viel Wissen vorhanden sein, bei zu wenig Erfahrung und einer demenstprechend falschen Fütterung kann der Hund geschädigt werden. Entweder richtig erkundigen oder eventuell Seminare besuchen, ansonsten die Finger lassen. Meiner Meinung nach steht getreidefreies Hundefutter eindeutig auf Platz 2 während dem Barfen, meine Hündin wird schon seit klein auf damit gefüttert. Ich kann dir Hersteller wie Dogs Heart und Wolsblut ans Herz legen, wurden auch im Hundefutter Test ziemlich gut bewertet. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

  3. Gute Ernährung für Hunde? #13
    Erfahrener Benutzer

    Gute Ernährung für Hunde?

    Hallo !

    Wir füttern auch Trockenfutter von Wolfsblut.
    Wir haben damit bislang nur gute Erfahrungen gemacht. Die Hunde fressen es gerne und Ihnen bekommt das auch super.
    Wolfsblut Futter ist sehr nahrhaft und versorgt das Tier mit allen wichtigen Nährstoffen die es braucht.
    Wir wechseln aber gerne die Sorten, meist gibt es aber das Wolfsblut Gold - Kamel und Süßkartoffeln.
    Das fressen unsere Hunden am Liebsten. Wir wechseln wenn nur die Sorte, nicht den Hersteller.
    Häufiger Futterwechsel ist nicht gut fürs Tier.

    LG

  4. Gute Ernährung für Hunde? #14
    Neuer Benutzer

    Gute Ernährung für Hunde?

    Hab noch nichts davon gehört.. aber grundsätzlich gebe ich immer ziemlich viel für das futter aus ist mir nicht zu schade!

  5. Gute Ernährung für Hunde? #15
    Erfahrener Benutzer

    Gute Ernährung für Hunde?

    Hi, ich habe schon öfter gehört, das einige Leute Ihre Hunde vegan ernähren.
    Was haltet Ihr davon? Wir selbst leben auch vegan, unsere zwei Hunde allerdings nicht.
    Ich befasse mich momentan aber damit, ob wir ggf. die Ernährung der Beiden umstellen.
    Es gibt dazu viele interessante Artikel.

  6. Gute Ernährung für Hunde? #16
    Benutzer

    Gute Ernährung für Hunde?

    Zitat Zitat von AllForMe Beitrag anzeigen
    Hi, ich habe schon öfter gehört, das einige Leute Ihre Hunde vegan ernähren.
    Was haltet Ihr davon? Wir selbst leben auch vegan, unsere zwei Hunde allerdings nicht.
    Ich befasse mich momentan aber damit, ob wir ggf. die Ernährung der Beiden umstellen.
    Es gibt dazu viele interessante Artikel.
    Kannst du ganz gut machen, wenn du auf die richtige Ernährung der Hunde achtest. Informier dich einfach genauer welche pflanzlichen Nahrungsmittel man eher bei Hunden bevorzugen sollte und welche nicht. Da gibt es nun eh schon viele Studien darüber. Der Darmtrakt bei Hunden ist um einiges kürzer als beim Menschen und deshalb muss man auch schauen, dass man nicht allzu schwer verdauliche Mittel den Hunden gibt. Bei Katzen ist das Thema wieder mal ganz anders...

  7. Gute Ernährung für Hunde? #17
    Erfahrener Benutzer

    Gute Ernährung für Hunde?

    Im Gegensatz zu Katzen, die obligate Carnivore sind, gelten Hunde, meines Wissens nach, als fakultative Carnivore. Teilweise werden sie auch als Carni-Omnivore bezeichnet. Mein Hund hat sehr, sehr vereinzelte Tage in seinem Leben auch schon vegetarisch oder vegan gegessen. Ein besonders großer Fan einer solchen Fütterungsweise bin ich allerdings nicht. Ich denke schon, dass eine vegetarische oder eventuell sogar vegane Ernährung bei einigen Hunden grundsätzlich gut möglich ist. Aber dabei kommt es, meinem Wissensstand nach, sowohl auf die Rasse, als auch auf das Individuum an.

    Nordische Hunderassen haben, soweit ich gelesen habe, weit weniger Kopien von dem Gen, das für die Stärkeverwertung zuständig ist, als zum Beispiel Hütehunde mit europäischem Ursprung, die seit Jahrhunderten auch von Getreidebrei und Milch ernährt werden. Huskys natürlich nicht, woher hätten die auch nicht-tierische Nahrung nehmen sollen, an die sie sich im Laufe der Evolution adaptieren hätten können? Und wenn pflanzliche Nahrung nicht gut aufgenommen werden kann, kann es zu gesundheitlichen Problemen führen. Ich kenne einen Veganer, der deshalb seine Hunde von veganem Trockenfutter auf Bio-Barf umgestellt hat.

    Mein Hund mag pflanzliche Nahrung sogar, aber keinesfalls ausschließlich. Auf Fleisch hat er auch Hunger, also soll er welches bekommen. Bauchgefühl gibt's auch bei Tieren und ich finde, das zählt durchaus etwas. Einem Meerschweinchen würde auch niemand ein Steak vorsetzen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Gute Ernährung für Hunde?

Ähnliche Themen zu Gute Ernährung für Hunde?


  1. Suche gute Fitness-DVD!: Huhu, seit meinem Studium habe ich schon so 5 kg zugenommen. UND DAS NERVT echt ungemein. Im neuen Jahr gibts ja viele gute Vorsätze.. Meiner ist:...



  2. gute Actionfilme 2012: Hi suche gute Actionfilme und Thriller jetzt neuere, thx



  3. gute Komödien gesucht für DVD: Heute habe ich mit meinen Freundinnen wieder mal dvd Abend gemacht.. haben uns gefragt was es eigentlich für gute Komödien gibt jetz 2012 und 2011...



  4. Gute Leave Inn zum Sprühen?: Huhu ich suche gut und pflegende Leave Inns zum Sprühen, also quasi fast wie eine gute Sprühkur für extrem trockenes und sprödes Haar? Habt ihr gute...



  5. Die Irrtümer in Sachen Abnehmen und Ernährung: Kaffe entwässert? und spätes Essen macht dickt? Ja na klar..hab ich bis eben auch gedacht :P Hab beim rumstöbern ne super Liste gefunden, ist...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite: