• Hausmittel und Tipps gegen Entzündungen im Mundraum

    Entzündungen im Mundraum hatte wohl jeder schon einmal. Diese können sehr unangenehm und schmerzhaft sein. Immer wenn man etwas isst oder trinkt, brennt die entzündete Stelle im Mundraum sehr stark. In der Regel handelt es sich um eine bakterielle Infektion im Mundbereich. Diese Entzündungen können vielseitige Ursachen haben und sollten bei regelmäßigen Auftreten von einem Zahnarzt untersucht werden. Wer gelegentlich kleine Entzündungen bemerkt, kann diese durch einfache Hausmittel lindern.



    Entzündungen im Mundraum sind sehr unangenehm. Wohl jeder hatte schon einmal eine Entzündung im Mundraum. Sobald man etwas trinkt oder isst, entstehen unangenehme Schmerzen. Es handelt sich in der Regel um eine bakterielle Infektion im Mund. Die Ursachen für eine Entzündung im Mundraum können vielseitig sein. Wenn Entzündungen im Mundraum sehr häufig auftreten, sollte man die Ursache jedoch herausfinden. Dann sollte man unbedingt einen Zahnarzt um Rat fragen. Denn bakterielle Infektionen entstehen oft, wenn man eine Zahnspange oder Prothese trägt. Auch Kariespatienten haben oft Entzündungen an den Zahnfleischrändern oder Mundschleimhäuten. Wer gelegentlich kleine Entzündungen hat, sollte sich allerdings keine Sorgen machen. In diesem Fall sollte man seine Mund- und Zahnpflege einfach etwas verbessern. Zähneputzen und die Verwendung von Mundwasser, Zahnseide, sowie auch Zungenreiniger gehören zur täglichen Mundhygiene.


    Gegen Entzündungen der Mundschleimhaut, helfen Mundspülungen mit Kamille, Thymian oder Salbei. Salbei-Öl oder Salbei-Tee helfen bei sehr schmerzhaften Entzündungen zuverlässig. Auch Eibischtee aus der Apotheke ist sehr wirksam. Auch die Heilpflanze „Odermennig“ hilft bei Entzündungen im Mundraum. Zitronenwasser zum Gurgeln kann ebenfalls sehr effektiv sein. Oft ist auch ein Vitamin-C-Mangel die Ursache. Es ist also ratsam, wenn man seine Vitamin-C-Zufuhr erhöht. Auch Kalmus dient zur Desinfektion des Mundraums. Kalmuswurzeln kann man übrigens in der Apotheke kaufen. Man kann die Wurzeln einfach mit Wasser aufkochen und anschließend etwas ziehen lassen. Später gießt man den Sud durch ein Sieb ab und spült den Mundraum mit der Lösung, mehrmals täglich durch. Auch eine Mundspülung mit Eichenrinde ist gegen Schleimhautentzündungen im Mundraum sehr wirksam. Dazu mischt man einfach drei Esslöffel Eichendrinde aus der Apotheke, mit vier Tassen Wasser auf. Nach zehn Minuten siebt man das Wasser nochmals ab. Nach dem die fertige Mundspülung abgekühlt ist, kann man mehrmals täglich damit den Mundbereich durchspülen.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Hausmittel und Tipps gegen Entzündungen im Mundraum

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (1)
    Soziale Netzwerke:
    « Ohne Eismaschine: Eiscreme einfach selber machenRezept für kalorienarmen Milchshake »
    Ähnliche Artikel zu

    Hausmittel und Tipps gegen Entzündungen im Mundraum

    Die passende Tee-Sorte zu jeder Tageszeit
    Kaffee oder Tee dürfen bei vielen Menschen zum Frühstück nicht fehlen. Koffein in den Morgenstunden ist für viele nicht wegzudenken. Doch... mehr
    Tipps: Bügeleisen richtig reinigen
    Ein Bügeleisen ist ein Gebrauchsgegenstand. Also ist es nicht unüblich, dass das Bügeleisen nach einiger Zeit etwas mitgenommen aussieht.... mehr
    Make-Up, Parfum und Co.: Flecken auf Kleidung entfernen
    Make Up Flecken auf Klamotten sind wirklich unschön. Puderflecken am Kragen der Bluse oder Lippenstift-Flecken am Ärmel, sind nun wirklich... mehr
    So trocknet Nagellack schneller
    Wer in der Eile, noch eben seinen Nagellack auffrischen möchte, wird feststellen, das der Nagellack viel Zeit braucht, um vollständig zu... mehr

    Hausmittel und Tipps gegen Entzündungen im Mundraum

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von dipsy
      dipsy -
      Danke für die Tipps. Ich hasse diese Dinger.